Help - Search - Member List - Calendar
Full Version: Helikopterprojekt von Engelbert Zaschka in den 1920er Jahren
Helikopterfliegen.de - Forum > Hubschrauber > Allgemeines...
Heli1927
Hier geht es um die frühe deutsche Hubschrauberentwicklung der 1920er Jahre. Bin auf den Erfinder Engelbert Zaschka und sein Hubschrauber-Projekt aufmerksam geworden:

Wer kann etwas zu dem nahezu vergessenen Erfinder Engelbert Zaschka sagen - Welche Bedeutung und Rolle spielt der Zaschka-Hubschrauber in der deutschen Hubschrauberentwicklung - er nennt es auch Rotationsflugzeug? Aus dem Jahrbuch 1998 "Der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt", Band 1, Seite 204 geht hervor, dass Zaschka im Jahr 1928 ein "Prinzip" untersucht habe. Hat jemand eine Idee, von welchem Prinzip hier die Rede ist?

user posted image
Heli1927
Youtube Video »
über Engelbert Zaschka.
Heli1927
Ein Käpsele namens Engelbert Zaschka
Posted on 28. April 2015 by FACETTEN-Magazin-Redaktion
Quelle: https://facettenneukoelln.wordpress.com/201...feld-neukoelln/


Engelbert Zaschka wurde 1895 in Freiburg geboren und starb dort auch 1955 im Alter von 60 Jahren. Gewohnt hat er jedoch lange in Neukölln, wie historische Adressbücher belegen:

So war er 1926 in der Lichtenrader Straße 59 gemeldet, drei Jahre später dann in der Selchower Straße 15/16, schließlich 1934 in der Flughafenstraße 21 und im Jahr 1943 noch einmal in Neukölln in der Weser- straße 34a. Als Berufsangaben finden sich in den Adressbüchern “Betriebsdirektor” und “Oberingenieur”. Der schwäbische Begriff Käpsele würde die Begabungen von Engelbert Zaschka aber auch gut beschreiben.

Dort bezeichnet das Wort einen Menschen, der vieles besonders gut kann, der unkonventionelle Lösungen für Probleme findet. Und unkonventionell vorzugehen, zeichnete Zaschka aus. Entwickelte er doch als Erster ein Faltauto, das in drei Teile zerlegt werden konnte. Zu zweit ließen sich die Autoteile in die Wohnung tragen und dort lagern. Weshalb diese Erfindung? Zaschka sah früh die Parkplatznot voraus und wollte hier im Vorhinein Abhilfe schaffen. Leider war dieser Erfindung nicht der kommerzielle Erfolg beschieden. Ebenso wenig dem von ihm komponierten Schlager mit dem Titel “Wer hat denn bloß den Hering am Schlips mir festgemacht”, der aus dem Jahr 1928 stammt.

Wesentlich erfolgreicher war er da schon mit seinen Erfindungen rund um die Luftfahrt. Zaschka gilt als einer der ersten Hubschrauberpioniere. Hier erklärt sich dann auch, weshalb er in Neukölln so nahe am Tempelhofer Feld wohnte. Dort konnte er mit seinen Prototypen Flugversuche unternehmen. 1928 startete hier sein Rotationsflugzeug, das senkrecht landen konnte – ein Vorgängertyp der heutigen Hubschrauber.

Dass Engelbert Zaschka sich auch ähnlich wie Lilienthal durch die Lüfte schwingen konnte, bewies er 1934 mit dem von ihm konstruierten Muskelkraft-Flugzeug, das Flüge von circa 20 Metern Weite ermöglichte. Der Erfolg dieser Erfindung war jedoch mit dem des Hering-Schlagers vergleichbar.

Veröffentlichung der Fotos mit freundlicher Genehmigung des Bundes-archivs unter Berücksichtiung der Lizenz CC-BY-SA 3.0

=Reinhold Steinle=

user posted image

user posted image

user posted image
Heli1927
Zeitgenössische Sicht auf den ZASCHKA-Helikopter (1927):

„Sein [Engelbert Zaschkas] Flugzeug – der erste Hubschrauber, der jemals so erfolgreich in Miniatur funktioniert hat – steigt und sinkt nicht nur vertikal, sondern ist auch in der Lage, in jeder Höhe stehen zu bleiben. Deutsche Flugzeugexperten erklären, dass ein Flug wie der von Captain [Charles] Lindbergh von New York nach Paris nicht einmal eine Großtat für Zaschkas Flugzeug wäre, wenn es perfektioniert würde. […] Herr Zaschka ist sich darüber völlig bewusst, dass die Perfektion seiner Erfindung der größte Fortschritt in der Luftfahrt sein wird seit die Brüder Wright ihren historischen Sprung machten. Wie er darauf hinwies verringere sich die Fluggefahr sofort um mindestens 80 Prozent, da 4/5 der Flugunfälle entweder beim Abheben oder beim Landen aufträten. […] Ein Motor mit 30 bis 40 PS ist in Zaschkas gegenwärtiger Experimentiermaschine eingebaut. Dieser ist so fein reguliert, dass er es geschafft hat, das Flugzeug auf einer Höhe von mehreren Fuß über dem Erdboden ohne Auf- oder Abwärtsbewegung zu halten.“

– Übersetzung: German Plane Promises New Stunts in Air, erschienen in: The Bee. Danville, Virginia, USA, 25. Juni 1927, S. 16


user posted image
Heli1927
Weitere Bilder von Engelbert Zaschka auf dem Tempelhofer Feld in Berlin.
‎Zaschka‬ mit seinem ‪Hubschrauber‬-Modell auf dem ‪‎TempelhoferFeld‬ am 08. August 1928. Es handelt sich um ein US-Pressefoto mit Bildbeschreibung.

Heli1927
An Pfingstmontag, 16.5.2016 sendet das SWR Fernsehen um 15.45 Uhr die Doku "Große Ideen - kleine Flops. Geistesblitze von A bis Z".
Engelbert Zaschkas Erfindungen werden dort auch thematisiert. Hier ein kleiner Trailer:
Youtube Video »
Heli1927
Aktueller Artikel über Erfinder Engelbert Zaschka in der Badischen Zeitung! :

Frühe Erfindungen
Tüftler Zaschka: ein Freiburger, der alles kleinkriegte

Engelbert Zaschka war ein Tüftler und erfand Dinge für das tägliche Leben. Hubschrauber, Klappräder – und ein Auto zum Zusammenfalten. Jetzt widmet sich eine SWR-Sendung dem Freiburger Genie.

http://www.badische-zeitung.de/tueftler-za...es-kleinkriegte
Heli1927
Tolles neues Video über Zaschka, seine Hubschrauber und sein erfundenes Faltauto:

Youtube Video »
Heli1927
TV-TIPP: TVDoku "Große Ideen - kleine Flops | Geistesblitze von A bis Z" | Sonntag, 29.01.2017 | 20:15 Uhr | SWR Fernsehen | Das Kapitel "Z" zeigt Erfinder Engelbert Zaschka aus Freiburg (Erfindungen: Hubschrauber, Muskelkraf-Flugzeug, Faltauto, uvm.) Ein Film von Andreas Kölmel und Jürgen Vogt

Heli1927
Hallo zusammen,

anbei habe ich einen TV-TIPP... In der Dokumentation geht es u.a. um den Erfinder Engelbert Zaschka.

SENDETERMIN DER ERSTAUSSTRAHLUNG:

Neue TVDoku-Serie "Technikgeschichten" | "Der Hubschrauber"
Dienstag, 15. Januar 2019 | 15.15 Uhr
(Dauer: 45 Minuten) | SWR-Fernsehen


Anschließend wird das Ganze auch in der ARD Mediathek zu sehen sein. Seite des Senders zur Folge: https://programm.ard.de/TV/Programm/Sender/...281131086671055.
Heli1927
Youtube Video »


TIPP - Ausschnitt aus:
"Technikgeschichten aus dem Südwesten – Der Hubschrauber". Dokumentation, Deutschland 2018, 45 Minuten, Autoren: Ulrike Gehring und Isabelle Arnold; Produktion: SWR Fernsehen und Screen-Art Production Frankfurt am Main, Deutsche Erstausstrahlung: 15. Januar 2019
Heli1927
RADIO-TIPP:

Er war ein Pionier der Mobilität: Engelbert Zaschka erfand zum Beispiel das faltbare Auto - kein Statussymbol, sondern ein Vehikel des "kleinen Mannes". Seiner Zeit voraus erkannte der gebürtige Freiburger das drohende Platzproblem im Straßenverkehr. Das Falten war dabei sein besonderer "Tick". So entwickelte der Visionär auch das sogenannte "Fahrrad für die Westentasche": Zaschkas Klapprad. Ebenso zählt er zu den deutschen Hubschrauber-Pionieren.

Hier geht es zum sehr interessanten Radiobeitrag vom WDR ZeitZeichen (1. September 2020):

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/zeitzei...tstag--100.html
This is a "lo-fi" version of our main content. To view the full version with more information, formatting and images, please click here.
Invision Power Board © 2001-2020 Invision Power Services, Inc.